Königsetappe: Wanderung zum höchsten Berg im Schwarzwald

DCIM\100MEDIA\DJI_0343.JPG


Nach einem kräftigen Frühstück sind wir relativ früh (ca. 11 Uhr) aufgebrochen, um zum Feldberg zu gelangen. Dabei wussten wir noch nicht, was uns dort alles erwarten wird.. Vom sehr kleinem Ort Neuglashütten ging es gleich steil bergauf zu einem kleinen Aussichtspunkt. Von dem man einen tollen Blick ins Tal, sowohl auf den „Titisee“ bekam. Dann ging es in eine Art „Schlucht“ (Es ging nur noch bergab..) Dann ging es immer wieder weiter herauf, bis wir die große Passstraße überqueren mussten… Dann begann der relativ steile, direkte Weg nach oben zum Feldberg. Das war echt allerhand… Während des Aufstieges bestaunten wir von immer weiter oben die riesigen Waldflächen, die Bäume, die Seen und mehr: Einfach wunderschön! Leider waren (v.a. am Anfang) einige kleine Flächen Bäume abgestorben oder abgeholzt. Nachdem wir uns immer weiter „hochgekämpft“ haben, kamen wir dem Gipfel immer näher.
Allerdings kann von „Gipfel“ nicht so richtig die Rede sein. Statt Gipfelkreuz stand ein Sendemast, statt kleine Bergwege zum Gipfel, führten richtige Straßen und große Menschenmassen zum höchsten Punkt, um nicht Gipfel zu sagen… Toll war, dass wir unsere Drohne immer mit dabei hatten und außerhalb des Naturschutzgebietes schöne Bilder für Euch zu machen!
Ein aufregender Tag mit über 24 Wanderkilometern und 31.942 Schritten geht zuende…Morgen geht es weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.